Gratulation, wir sind stolz auf das Davis-Cup-Debüt von Tim Pütz

Wieder einmal hat es ein echter „Frankfurter Bub“ geschafft in einer Daviscup-Mannschaft, und zwar sehr erfolgreich, mit zu spielen. Lieber Tim, wir sind stolz auf Deine Leistung. Nach langer Verletzungspause bist du in der ATP-Rangliste auf über Platz 400 abgestürzt. Inzwischen aber wieder bei den 300 angelangt. Deine Doppelkünste hast du aber schon immer erfolgreich präsentiert. Mit deiner Leistung hast du auch einen großen Beitrag für den Verbleib in der Weltgruppe beigetragen.

Hier der Link zu einem Artikel in der FNP:

http://www.fnp.de/sport/Davis-Cup-Team-bleibt-erstklassig;art147,2770327

Bilder von Heidi Pütz (Mutter von Tim)

Hessenmeister – Junioren U12 am Ziel

Die Jungs haben es geschafft. Im Endspiel beim HTV um die Meisterschaft siegten sie mit 4:2 gegen BW Hünfeld und holten nach den Junioren U14 in 2016 den zweiten Titel für die Eintracht innerhalb von zwei Jahren.
Außer dem Spitzeneinzel, welches Dominic Ducariu verlor, wurden alle drei Einzel deutlich gewonnen und in den zwei Doppeln sollte bereits ein Satzgewinn reichen, um den Sieg einzufahren. Dies wurde souverän bewältigt. Die Freude war groß bei Kindern und Anhang, sowie den vielen Eintrachttrainern vor Ort.

Nach dem Sieg bei der Bezirksmeisterschaft mußten sich die Jungs zunächst in einer 3er Gruppe für das Finale qualifizieren. Nach einem souveränen 6:0 Sieg in Messel, kam es zum Duell mit dem TC Usingen. Trotz des am Ende klaren 5:1 Erfolges war es eine sehr spannende Partie und drei Einzel mußten im CT entschieden werden, wovon die Eintrachtler zwei gewannen.

Für viele Experten war dies das vorweg genommene Finale und es war schade, dass die beiden vermeintlich stärksten Teams bereits in der Vorrunde aufeinander trafen. Somit ist die Truppe um die Nummer 1 Dominic Ducariu, Mannschaftsführer Kay Goedecke, Mihailo Milenkovic, Jan Bevc und Henri Zörnig in der ganzen Saison ungeschlagen. Sowohl in der Bezirksrunde als auch in der Endrunde gewannen sie alle ihre Partien.

Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Triumph!

Herzlichen Dank an Noemi Hemmerich

Neomi muss sich leider auf ihr Examen vorbereiten und hat somit keine Zeit mehr, weiterhin Trainerin für den E.Kader zu sein. Wir verlieren hier ein engagierte Trainerin, welche sich besonders für den Mengecup eingesetzt hat. Am 13. September haben wir Noemi verabschiedet. Hier das Abschiedsbild: Weiterlesen

U8-TBF-Sommer-Bezirksmeisterschaft mit großer Beteiligung

Zunächst hatte der Wettergott am Freitag, dem 15. September, mit uns nichts Gutes im Sinn und öffnete die Schleusen mit einem gewaltigen Regen und Donner um 15.00 Uhr. Um 15.00 Uhr standen alle Plätze mit einem Pegelstand von ca. 5 cm unter Wasser. Hier zeigte sich, wie leistungsfähig die Drainagen und Pumpen auf der Tennisanlage der FTG Frankfurt in Rödelheim sind. Dank hier auch an den Abteilungsleiter Sebastian Papke, der seine Wahlkampfreise unterbrach und für einen schnellen Abfluss des Wassers sorgte. Gespannt konnten die Turnierleitung,  die 30 Teilnehmer und über 60 Begleitpersonen sehen, wie schnell die Plätze trocken gelegt wurden und um 16.30 Uhr der Spielbetrieb/Turnierbetrieb gestartet werden konnte. Hier das gemeinsame Foto von Teilnehmern und Zuschauern und unsere jüngste Turnierleiterin Sophia Nina Braun mit Mutter Pamela Weiterlesen

Sarah Hamzic (FTC 1914 Palmengarten ) auf der Erfolgsspur

Das Jahr 2017 ist ein Erfolgsjahr für Sarah Hamzic.

Mit vier Jahren entdeckte Sahra den Tennissport. Die Begeisterung war gleich sehr groß und die Basis für die kommenden Erfolge waren vorgezeichnet. In den Jahren 2015 und 2016 wurde sie schon Bezirksmeisterin in ihrer jeweiligen Altersklasse.

Das Jahr 2017 war aber bisher das erfolgreichste Jahr von Sahra.

Nach dem Gewinn der TBF-Bezirksmeisterschaft Winter 2017 und Sommer 2017  konnte Sarah auch die Hessenmeisterschaft in der Altersklasse U10 gewinnen.

Hessenmeisterschaft

Die Krönung ihres Erfolges war aber der Gewinn  des Nationales Deutsches Jüngsten -Tennisturniers in der Pokalrunde U10 in Detmold.

Dies ist das größte und am besten besetzte  Jüngstenturnier in Deutschland. Hier treten die zukünftigen „Steffies“ auf. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland und es ist gleichzusetzen mit der „Deutschen Meisterschaft“.

Nationales Deutsches Jüngsten -Tennisturnier

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und viele Stufen auf der Erfolgsleiter.

Nicht unerwähnt wollen wir aber auch die Leistung des Trainers Carlos Tarantino und den ständigen Einsatz der Eltern sehen. Auch für das Verständnis des Rektors Claus Wörn der Albert-Einstein-Schule in Maintal für den Tennissport bedanken wir uns. Hier hat Sarah auch einen weiteren Erfolg mit der „Schülerin des Monats“  zu verzeichnen.

Ohne ein gutes, einsichtiges und aktives Umfeld und der Einsatz der Eltern ist ein solcher Erfolg nicht zu leisten.

 

 

 

 

 

Wir Gratulieren: „50er“ des Tennisclubs Bad Vilbel sind Deutscher Meister

Über den Gewinn der Deutschen Meisterschaft freuen sich nicht nur die 50er Herren, sondern auch die Betreuer, Vorstandsmitglieder und der ganze Verein: Im Bild (hintere Reihe von links) Betreuerin Masha Vietmeier, TCBV Vorstand Dirk Hinkel, Sportdirektor Larry Cooper, Johan Carlson, Mauro Elia, Betreuer Andreas Binder, Martin Valenti, Paul Haarhuis und Francisco Castella; (vorne:) Damir Buljevic, Betreuer Ingo Söhngen, Michael Kocher, Thomas Ljung und Sportdirektor Marcello Craca. Foto: Privat

Ein Artikel aus dem Vilbeler Anzeiger vom 7. September 2017

von: Autor Michael Löffler

Die Tennis-Herren 50 des TC Bad Vilbel sind Deutscher Meister. Nach drei Titeln bei den 40ern ist es somit bereits die vierte Meisterschaft für die Wetterauer.

Weiterlesen