Regionalliga-Herren der Eintracht zum Auftakt zuhause gegen STK Geroksruhe

Am kommenden Samstag, den 5. Juli (11.00 Uhr), starten die Tennisherren von Eintracht Frankfurt mit einem Heimspiel in ihre dritte Regionalligasaison. Mit dem STK Geroksruhe wartet auf die Adlerträger gleich zum Auftakt eine schwierige Aufgabe, immerhin belegen die Stuttgarter seit Jahren in der dritthöchsten deutschen Spielklasse eine Spitzenplatzierung im Endklassement. Auch die vergangene Saison beendeten sie mit einem guten zweiten Platz in der Regionalliga Süd-West. Zwischen den Einzeln und Doppeln ist für diesen Samstag eine offizielle Vorstellung beider Teams geplant.Den Großteil des Kaders bei Eintracht Frankfurt konnten die Verantwortlichen der Tennisabteilung halten: So schlagen neben dem seit Jahren etablierten Spieler Dominik Müller auch die Nachwuchstalente Lukas Storck, Felix van Kann und Hendrik Bertrams erneut in dieser Saison für die Adlerträger auf.

Doch es gibt auch kleinere Veränderungen im Team: Erstmals seit sieben Jahren wird Eintracht-Topspieler Tim Pütz nicht mehr an Bord sein. Der diesjährige Wimbledon-Qualifikant hatte in den letzten Jahren immer wieder lukrative Angebote höher spielender Vereine abgelehnt, nun musste er aber sportlich den nächsten Schritt wagen und spielt seit dieser Spielzeit in der 1. Bundesliga für Halle Westfalen. Mit dem Deutschamerikaner Nicolas Meister (ATP 327) ist es der Tennisabteilung jedoch gelungen, einen erfahrenen und spielstarken Spieler zu verpflichten, der die Spitzenposition einnehmen wird. Für eine Spitzenposition vorgesehen war auch Sebastian Fanselow, der in der vergangenen Saison für den Hessenligisten Blau-Weiss Wiesbaden an Position 3 spielte und alle seine acht Einzel gewann und auch im Doppel lediglich zwei verlor. Das Nachwuchstalent wollte sich am Riederwald auch für internationale Turniere vorbereiten. Daraus wird vorerst leider nichts, da er schon seit Monaten am Knie verletzt ist und bis zum Saisonstart wohl nicht fit werden wird.

Eintracht Frankfurt verfolgt weiterhin die Philosophie auf vielversprechende Nachwuchstalente zu setzen: So kommt mit dem neunzehnjährigen Philipp Gehrmann ein junger Spieler hinzu, der bereits 2013 in der Jugend für die Eintracht spielte und sich dort mit tollen Leistungen für das Herrenteam empfohlen hat. Komplettiert wird das Team durch die U18 Hessenliga-Junioren Sebastian Mortier und Tim Büttner. Von beiden ist nach der tollen Entwicklung der vergangenen Jahre noch Einiges zu erwarten.

Trainer der Regionalliga-Mannschaft bleibt wie schon in der vergangenen Saison Daniel Schmidt. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit soll auch dieses Jahr das Ziel, der Klassenerhalt, gemeistert werden

Die Tennisherren von Eintracht Frankfurt hoffen insbesondere bei ihren drei Heimpielen auf volle Kulisse. Der Eintritt ist frei.

Die Spieltermine Regionalliga Südwest im Überblick (alle Spiele beginnen um 11.00 Uhr):

  • SA 05.07. Eintracht Frankfurt – STK Geroksruhe
  • SO 06.07. TSV Schott Mainz – Eintracht Frankfurt
  • SO 13.07. Waldau Stuttgart – Eintracht Frankfurt
  • SA 19.07. Eintracht Frankfurt – TC BW Oberweiler
  • SO 20.07. BASF Ludwigshafen – Eintracht Frankfurt
  • SA 26.07. TVH Rüsselsheim – Eintracht Frankfurt
  • SO 27.07. Eintracht Frankfurt – TC Bad Homburg
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)