Tennismädchen der Anna-Schmidt-Schule gewinnen den Regionalentscheid 2014, Wöhlerschule belegt Platz 3

Es geht wieder um die Teilnahme am Bundesentscheid Jugend trainiert für Olympia, Tennis, in Berlin!

Nachdem es sich herumgesprochen hatte, dass die Anna Schmidt Schule zum zweiten Mal in Berlin am Bundesfinale teilgenommen hatte, ist die Konkurrenz in Frankfurt und Umgebung aufgewacht und versuchte die Tennisvorherrschaft der ASS zu durchbrechen. Das bekam unser Team beim Regionalentscheid deutlich zu spüren. Die gegnerischen Schulen spielten sehr stark auf und das gesamte Turnier stand auf besonders hohem, spielerischem Niveau.

Woehlerschule

Jana Tesar, Amelie Meyers, Mara Eckart, Chiara Knust, Jil Jary ( v.l.n.r – auf dem Foto fehlt Paula Wohlers)

Im ersten Match des Tages trafen die Wöhlerschule, Frankfurt, und die ASS aufeinander. Nach den beiden Doppelspielen stand es 3:1 für die Wöhlerschule. Aufgrund der souveränen Einzelsiege von Michelle Janis, Carolin Menzen und Hannah Wilken drehte sich die Partie. Somit wurde der Sieg sichergestellt (7:5). Die Wöhlerschule mit den Spielerinnen Jana Tesar, Amelie Meyers, Mara Eckart, Chiara Knust, Jil Jary und Paula Wohlers belegte zum Schluß den dritten Platz.

Gegen die Kurt Schuhmacher Schule, Karben, war es etwas leichter zu spielen. Die Schülerinnen hatten nur auf dem ersten Feld eine starke Spielerin, die jedoch gegen Michelle Janis chancenlos war. Das gesamte Match wurde deutlich mit 12:0 Punkten gewonnen.

Im Endspiel trafen die Mädels auf die St. Angela Schule, Königstein, die Ihr Spiel gegen die ebenso starke Hohe Landeschule aus Hanau gewonnen hatte. Natürlich waren alle hoch konzentriert. Schließlich ging es um die Teilnahme am Landesentscheid und um die weitere Möglichkeit der Endspielteilnahme in Berlin. Während des gesamten Matches spürte man die angespannte Stimmung bei den Spielerinnen und mitgereisten Fans/Eltern. Schon vor den Doppelspielen wurde gepokert. So stellte die Lehrerin der gegnerischen Schule die Doppelpaarung geheim zusammen, um uns zu überraschen. Auch wir versuchten mit einem neu formierten Doppel den Gegner zu besiegen, was letztlich auch gelang. Die letzten vier Einzelspiele sollten ein weiterer Tennisleckerbissen an diesem Tag darstellen. Angeführt von der überragenden Michelle Janis gewannen Carolin Menzen, Antonia Huwe und Hannah Wilken jeweils ihre Spiele und belohnten sich mit der Qualifikation zum Landesentscheid am 30.6.2014 in Offenbach.

Abschließend gilt es Dank zu sagen an alle teilnehmenden Mannschaften. Die Spiele verliefen reibungslos und sehr fair.

Für die ASS spielten: Michelle Janis, Carolin Menzen, Antonia Huwe, Hannah Wilken und Sara Reimann.

Quelle: Anna-Schmidt-Schule
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)