Die diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaften fanden vom 25.11.2023 bis 26.11.2023 beim Höchster THC statt.

Die Beteiligung der Damen sah mit 10 Teilnehmer, im Gegensatz zu letztem Jahr, sehr gut aus. Jedoch sind kurz vor der Auslosung 3 Absagen eingegangen, sodass die Konkurrenz der Damen nicht ausgetragen werden konnte.

Die letzte Meldung der Herren ging vor dem Meldeschluss, am 17.11.2023 um 23:59 Uhr noch ein, sodass die Konkurrenz mit 16 Personen voll besetzt war. Aufgrund einer kurzfristigen Absage, vor der Auslosung konnte sogar der Nachrücker Louis Moldenhauer in das 16er-Feld einziehen.

Die erste Runde mit 4 Begegnungen des Viertelfinales begann am 25.11.2023 um 9:00 Uhr.

Cornelius Kolb, an eins gesetzt, gewann mit 6:0; 6:0 sein erstes Einzel. Der zweite Sieg ging an Lars Schneider, an vier gesetzt, mit 6:1 und 6:0. Emil Möller zog in das Viertelfinale mit 6:3; 6:2 gegen Timo Rieg ein. Nach einem spannenden 2,5 Stunden Match ging auch die letzte Paarung der ersten 4 Begegnungen mit 4:6; 6:1 und 10:7 für Maxim Eyers zu Ende.

Die zweiten Achtelfinalrunden, begannen um 11:00 Uhr.

Tim Epple und Adrian Wiche bestritten das erste Match dieser Runde. Nach 1,5 Stunden gewann Tim Epple mit 7:5; 7:5.

Die weiteren Ergebnisse waren: Philipp Brüggen 6:1; 7:5 gegen David Oldham, Leonard Wagner, an drei gesetzt, 6:0; 6:1 gegen Jannik Hoffmann und Louis Moldenhauer, an zwei gesetzt, mit 6:1; 6:2 gegen Mak-Erol Dzankic.

Die Viertelfinale begannen in 2 Etappen um 13 Uhr mit Cornelius Kolb gegen Maxim Eyers und Lars Schneider gegen Emil Möller.

Cornelius Kolb zog als erster ins Halbfinale für Sonntag, mit 6:0 und 6:1, ein.

Gefolgt durch Lars Schneider mit demselben Ergebnis 6:0; 6:1.

Die letzten Paarungen dieses Turniertages beendeten Leonard Wagner mit 6:2; 6:0 gegen Tim Epple und Louis Moldenhauer mit 6:2; 6:0 gegen Philipp Brüggen. Somit standen alle Halbfinalisten für Sonntag fest. Cornelius Kolb gegen Lars Schneider und Leonard Wagner gegen Louis Moldenhauer.

Am Sonntagmorgen hieß es um 09:00 Uhr wieder „ab auf den Platz“. Spannende Matches wurden ausgetragen. Auf Platz 1 standen sich Cornelius Kolb und Lars Schneider gegenüber.

Lars führte 3:2 bis Cornelius wieder die Oberhand erlangte und der Spielstand zu einem 5:3 für Cornelius wurde.

Währenddessen spielten auf dem 2. Platz Leonard Wagner gegen Louis Moldenhauer. Die Filzkugel wurde nur so hin und her geprügelt. Beide Paarungen gaben sich nichts.

Der erste 3. Platz ging also an Lars Schneider von der Eintracht Frankfurt mit 3:6; 2:6.

Zu ihm gesellte sich Leonard Wagner vom TC Bad Vilbel, als zweiter 3. Platz mit 4:6; 2:6. Hier gab es beim Matchball einen Unfall. Wir wünschen Leonard gute Besserung.

Dementsprechend wurde das Finale von Cornelius Kolb und Louis Moldenhauer bestritten und ging mit dem Ergebnis von 6:0; 6:2 zu Ende. Es war ein sehr faires Match.

Der alte und neue Bezirksmeister 2023 des Tennisbezirk Frankfurt, in der Halle heißt Cornelius Kolb.

Die Turnierleitung bedankt sich bei allen Spielern für die Teilnahme und die herausragenden Matches.

Besonders hervorzuheben war die überaus freundliche und höfliche Art aller Turnierteilnehmer, auf und neben dem Platz.

Wir bedanken uns bei dem Höchster THC für die Bereitstellung der Plätze.

Der TBF wünscht ALLEN eine schöne Adventszeit.

Mit freundlichen Grüßen
Eure Turnierleitung der BZM Frankfurt 2023